Wir sind das Volk

„Wir sind das Volk“ – wem klingen nicht noch diese Worte in den Ohren. Sie haben vor ca. 28 Jahren viel Kraft entfaltet. Es wäre wohl damals anders gelaufen, wenn man mit dem Wissen von heute ausgerüstet gewesen wäre.

Dennoch bleibt die Erkenntnis

Das „Wir“ hat eine enorme Kraft entfaltet, das „Wir“ kann Vieles in Bewegung bringen!

Wir möchte es abkürzen: Man bekommt stets eine 2. Chance.

Wenn „Wir sind das Volk“ und „Wir sind die Kooperation“ sich zusammenfinden, sollte eigentlich nichts unmöglich sein.

Welchen Standpunkt man auch immer einnimmt, was vor 500 als „Reformation“ von Deutschland ausgehend, Geschichte geschrieben hat, es hat damals Einiges verändert. Mit dem Namen Reformation nur Religionsfragen zu verbinden, hat sich eher „eingeschlichen“. Reformation heißt – ganz neutral: Wandel-Erneuerung-Veränderung.
Die Verbände im Genossenschaftssektor sind nunmehr gefordert und herausgefordert, diese „historische“ Chance zu nutzen. Sie können und müssen jetzt beginnen, auf den neuen Erkenntnissen „Mensch und Kooperation“ eigene Initiativen entwickeln, z.B. neue Gesetze selbst erarbeiten und in die Politik einführen.

Anders wie vor 200 Jahren, befinden wir „Genossenschaftler“ uns diesmal nicht in einer „Bittsteller-Rolle“, denn wir vertreten das Neue, die Kooperation, bereits. Aber Vorsicht, es könnte zu „kurz gesprungen“ sein, jetzt nur „Reparaturen“ vorzunehmen, wie dies gerade durch ein Gesetz geschieht, das eigentlich nur das „Alte“ etwas aufbessert, aber nichts Wesentliches oder oder gar Bedeutsames, verändert.

Die beigefügten pdf Dokumente stellen wir als „open source“ zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Eure Rückmeldung, Ergänzungen oder Änderungsvorschläge!

Rückmeldungen bitte über unsere Poststelle oder auch gerne als Blogbeitrag.

Menü