Genossenschaften und Digitalisierung oder können Genossenschaften digital sein?
Es gibt bereits Genossenschaften, die sich digitalisieren in Form von gemeinsam genutzten Internet-Plattformen zum Austausch von Information, Dienstleistung und Ware. Der große Vorteil dabei ist, dass die Mitglieder darüber entscheiden, was die Plattform kann, ob und wie Daten genutzt werden. Alle Mitglieder partizipieren am Gewinn – ein fairshare für alle, auch als Alternative zu bereits bestehenden Internet-Plattformen. Auch Mitbestimmung geht bereits digital, technische Lösungen dafür sind vorhanden und werden von Genossenschaften eingesetzt. In Italien beispielsweise werden gerade Rahmenbedingungen geändert und Gelder freigesetzt, um die Digitalisierung bereits bestehender Genossenschaften zu unterstützen.

Weitere Praxis-Beispiele für digitale Genossenschaften werden derzeit in Australien, Brasilien, Indien, USA und Deutschland von der Platform Coop Bewegung geschaffen und unterstützt. Platform Coop ist die Kurzform von Platform Cooperativism – kooperativ genutzte Internetplattformen. Die Bewegung wurde vor einigen Jahren von dem Aktivisten Trebor Scholz aus New York City begründet und ist weltweit aktiv. Bis Mitte 2020 wird eine Internetplattform aufgebaut, um damit weltweit weitere Gründungen von digitalen Genossenschaften zu unterstützen. Weitere Hintergrundinformationen in den Genonachrichten.

Menü